Aktuelles

Freilassing:
Coronabedingt konnte ab Mitte März mehr keine polizeiliche Ausbildung der Viertklässler zum sogenannten „Radlführerschein“ erfolgen. Die Vermittlung der theoretischen Grundlagen fürs Radfahren wurden noch in den verbleibenden Wochen des abgelaufenen Schuljahres als Pflichtprogramm in den jeweiligen Grundschulklassen durch die Lehrkräfte inklusive einer vorgeschriebenen schriftlichen Prüfung absolviert. Das eigentlich daran anschließende praktische Radfahren fiel der Pandemie vorerst zum Opfer.
Nachdem das Kultusministerium nach den Pfingstferien eine eingeschränkte Schulung auf den Übungsplätzen wieder zugelassen hatte, reagierten Polizei und Verkehrswacht schnell. In reduzierten Übungseinheiten wurden vierstündige Fahrradtrainings ohne Prüfung als Basisschulung mit den Grundschulen vereinbart. So konnte der Schulungsblock in der Schönau noch in den verbleibenden Tagen bis zum vorletzten Schultag mit den Viertklässlern der Grundschulen von Marktschellenberg bis Ramsau durchgeführt werden.

Auf freiwilliger Basis wurde am Freilassinger Verkehrsübungsplatz neben der TSV-Sporthalle für insgesamt 87 Kinder aus Ainring und Freilassing dieser Grundkurs durch die Verkehrserzieher der Polizei durchgeführt. Organisation mit Anmeldung und unfallrechtliche Absicherung hatte die Verkehrswacht übernommen, ebenso das Rahmenprogramm mit Fahrradparcours, Fahrradsimulator und wichtigen Erläuterungen zum „Toten Winkel“.

Zahlreiche „ehemalige“ Viertklässler nutzten die Chance, wichtige Regeln des Straßenverkehrs live am Übungsplatz neben der TSV-Halle durch die beiden Polizisten zu erlernen und praktisch zu erproben. Egal ob „Rechts vor Links“ oder Verhalten auf der Vorfahrtstraße bzw. untergeordneten Straße mit „Vorfahrt achten“ oder „Stop-Zeichen“, die Kinder setzten das Erlernte schnell in die Tat um und überzeugten durch unfallfreies Fahren. Gerade auch das verkehrsgerechte Verhalten der Radfahrer beim Linksabbiegen mit Umschauen, Handzeichen geben und nochmaligem Umschauen vor dem Einordnen und Abbiegen ist Grundlage für ein regelkonformes Miteinander im Straßenverkehr und dient der Unfallreduzierung. 

Pressefoto 
 v.l.n.r.: PHK Werner Stangassinger, PHM Mathias Roth (beide Jugendverkehrserzieher PI Bad Reichenhall), EPHK Gerhard Huber (PI Freilassing) und Peter Starnecker von der Verkehrswacht BGL

Unsere Fahrtrainings

Könner durch Er-fahrung

Buchen Sie Fahrtrainings für

Pkw   Motorrad

Unsere aktuelle Plakataktion

Aktuelle Plakataktion der Landesverkehrswacht

Logo KUVB  Logo Bayern mobil lvw-bayern    stmi    dvw-deutsche-verkehrswacht-logo

Unsere Adresse: Postfach 11 09, 83402 Ainring
Vorstand: Peter Starnecker

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen wir von der KVW Berchtesgadener Land jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontakt